Abnehmbare Zahnspangen von Ihrer Zahnärztin

In vielen Fällen, vor allem für Kinder im Volksschulalter (manchmal sogar noch früher) eignen sich abnehmbare Zahnspangen, um Zähne und Kiefer in die richtige Position zu bringen. Gegenüber einer festsitzenden Spange weist die herausnehmbare einige große Vorteile auf. Gerne nehme ich mir in meiner Ordination im 10. Bezirk in Wien persönlich Zeit, um Ihnen und Ihrem Kind die Vor- und eventuellen Nachteile einer herausnehmbaren Zahnspange zu erklären.

Vorgehensweise und Vorteile der abnehmbaren Zahnspange

Die abnehmbare Kieferorthopädie ist eine sehr gute Möglichkeit, auf Zahnstellung, Kieferposition und Kieferwachstum Einfluss zu nehmen und zu korrigieren. Sie hat den Vorteil, dass das Kariesrisiko gegenüber der festsitzenden Kieferorthopädie deutlich geringer ist, da diese auf jeden Zahn geklebt werden muss. Auch die Kosten sind für eine abnehmbare Zahnspange deutlich geringer. Allerdings ist zu beachten, dass nicht alle kieferorthopädischen Probleme abnehmbar lösbar sind. Zur genauen Diagnostik benötigen wir neben dem Panoramaröntgen, den Modellen (Abdrücken) und eventuell Fotos in den meisten Fällen auch ein sogenanntes Fernröntgen des Profils. Auf diese Weise lassen sich zukünftige Wachstumstendenzen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit vorhersagen. 

"Gratis-Zahnspange"

In unserer Ordination lassen wir abnehmbare Zahnspangen anfertigen, deren Kosten bei gegebener Indikation zur Gänze von der Krankenkasse übernommen werden. 
Die Farbe der Zahnspange kann vom Kind selbst gewählt werden, was die Motivation der Kinder, die Zahnspange regelmäßig zu tragen, deutlich erhöht. Viele Kinder sind stolz auf ihre Zahnspange!

Unterstützend arbeiten wir eng mit Logopäd*innen, die myofunktionelle Therapien anbieten, zusammen. Somit kann ein dauerhaftes, stabiles Ergebnis erzielt werden.

Logopädin Uli Haas